Auf dem Grundstück des ehemaligen Flughafens München-Riem entsteht die neue Firmenzentrale der Brainlab AG. Der bereits vorhandene Solitär – der denkmalgeschützte Flughafen-Tower – wird zukünftig umarmt von einer rund 22.900 m² großen Immobilie nach dem Entwurf von pmp architekten, München, und kadawittfeldarchitektur, Aachen, deren Fassadenkonzept den 1. Preis beim Realisierungswettbewerb gewann.

Das fünfstöckige Gebäude mit seiner schwungvollen Mäanderstruktur und dem lichten Schild aus Glas, stellt damit eine elegante Verbindung zum ca. 40 Meter hohen Wahrzeichen Riems her. Der Turm besetzt die Südwestecke des neuen Gebäudekomplexes, wird dabei aber gezielt gegenüber dem eigentlichen Neubau freigestellt. Für die Brainlab AG wird der Tower unter Wahrung der denkmalschutzrechtlichen Belange einer modernen Nutzung zugeführt. Dabei sollen die obersten Geschosse inklusive Fluglotsenkanzel für Empfänge und Events genutzt werden.

In den Stockwerken darunter soll ein innovativer Showroom für Brainlab-Instrumente und ein moderner Lounge-Bereich für Mitarbeiter sowie Kunden eingerichtet werden.

Ein besonderes Momentum des Hauptgebäudes ist das einzigartige Entrée: ein Atrium mit Galerie und zwei schlanken Brücken als Verbindung zum Tower. Mit seiner architektonischen Einzigartigkeit und kreativ gelösten Funktionalität wird das Headquarter dem innovativen und dynamischen Unternehmen auch in seinen architektonischen Ansprüchen klar gerecht. Das wird im Hightech-Design des Ausstellungsbereichs deutlich – ebenso wie im einladenden Betriebsrestaurant samt anliegender Terrasse, wo die Mitarbeiter unter freiem Himmel einen Blick auf die Fontänen des Messesees genießen können.

Es wird für Mieter immer schwerer die Höhe der Nebenkosten langfristig zu kalkulieren. Entsprechend wichtig ist neben der Nutzung erneuerbarer Energiequellen wie Solar und Geothermie eine energetisch optimierte Gebäudehülle, die im Sommer vor Hitze schützt und im Winter die Wärme speichert. Für das Projekt TOWER RIEM werden sehr hohe Standards gesetzt, so dass eine LEED Gold Zertifizierung mit Fertigstellung des Gebäudes angestrebt wird. Eine entsprechende Vorzertifizierung nach LEED Gold wurde bereits erfolgreich vollzogen.

Die LEED-Zertifizierung wurde 1998 vom U.S. Green Building Council (USGCB) entwickelt und hat sich als Gebäudeklassifizierungsprogramm zu einer der weltweit wichtigsten, freiwilligen Qualitätsprüfungen im Bereich des umweltfreundlichen, schadstoff- und emissionsarmen und nachhaltigen Bauens entwickelt.

Ein gutes Arbeitsklima erhöht bekanntlich die Qualität der vollbrachten Leistung.

So wurde bei der Entwicklung des Gebäudes darauf geachtet, dass das Headquarter nicht nur ästhetisch und technisch höchste Ansprüche erfüllt, sondern auch hinsichtlich des Wohlfühlfaktors für die Mitarbeiter.

Die hochwertige Ausstattung im Einzelnen:

  • modernes Bürogebäude mit Aluminium-Glas-Fassade
  • großformatige Fenster mit Zwei-Scheiben-Schallschutz-Isolierverglasung
  • Sonnenschutz mit automatischer Steuerung
  • öffenbare Fensterflügel für die individuelle Raumbelüftung
  • Eingangshalle als Atrium mit Galerie und 2 Brücken zum Tower
  • Vorplatz mit Wasserspiel
  • Betriebsrestaurant mit Außengastronomie im Umfeld des Wasserspiels
  • Heizen und Kühlen mit Betonkerntemperierung
  • zusätzliche Heizkörper in jeder zweiten Achse
  • mechanische Be- und Entlüftung der Büros und aller Sondernutzungen
  • Hohlraumböden in den Büros
  • individuelle Aufteilbarkeit in Einzel-, Kombi- oderGroßraumbüros (Achsraster 1,35 m)
  • hochwertige Besprechungsräume
Adresse: Olof-Palme-Straße / Paul-Henri-Spaak-Straße, 81829 München
Eigentümer: Wöhr + Bauer Tower Riem GmbH & Co. KG vertreten durch WÖHR + BAUER GmbH
Baujahr: 2014 – 2016
Zertifizierung: LEED Gold (angestrebt)
Grundstücksgröße: 13.566 m²
Geschosse: Der Neubau besitzt 5 oberirdische Geschosse und 3 Untergeschosse, der Tower 10 Etagen mit 1 Untergeschoss.
Oberirdische Mietflächen/BGF: ca. 22.900m² + ca. 1.640 m² (Tower)
TG-Stellplätze: 277
Außenstellplätze: 10